"Leinenführigkeit" mit Gerd Schreiber

23.10.20, 18:00 - 21:00

Abendvortrag: Ein Hund zieht nur an der Leine, wenn der Mensch sie fest hält :-)

Doch warum ziehen eigentlich so viele Hunde an der Leine? Ist es wirklich so, dass der Hund die Richtung angeben möchte und so dem Menschen zeigen will, wer der Chef ist? Oder gibt es andere Gründe dafür?
Wenn man sich Hunde ansieht, die an straffer Leine den Menschen durch den Park zerren, fällt eins auf: Viele Hunde sind sehr aufgeregt. Eigentlich nicht das, was man von einem souveränen Anführer erwartet...

Dieser Themenabend soll Licht ins Gezerre bringen und Ursachen aufzeigen, warum es Hunden teilweise sehr schwer fällt, an lockerer Leine zu gehen.
Natürlich werden auch Möglichkeiten besprochen, wie wir den Trick "an lockerer Leine gehen" dem Hund lehren und die Spaziergänge in Zukunft entspannter gestalten können.

Freitag, 23.10.2020
18:00 - 21:00 Uhr

Zielgruppe:

Hundehalter, Hundetrainer, Verhaltenstherapeuten, Tiertrainer, Tierärzte, Tierheimmitarbeiter, Züchter und alle die sich für modernes Tiertraining interessieren.

Veranstaltungsort:

TiKo TierschutzKompetenzzentrum
Judendorferstraße 46
9020 Klagenfurt
Heidi-Horten-Saal

Kosten:

50 € / Person

Die Anmeldung erfolgt direkt über die Webseite von respekTIERt:
https://www.respektiert.at/seminar/gerd-schreiber-2020

Referent:

Gerd Schreiber
12 Jahre war ich als KFZ-Techniker-Meister im Luxussportwagensegment tätig. In dieser Zeit kam mein 1. Hund: Spike. Seines Zeichens Border Collie. Ich nahm mir vor, Agility-Weltmeister zu werden! Was auch sonst mit einem Border...?!
Dieses nicht ganz ernst gemeinte Ziel ließ mich die ersten Schritte in die Hundewelt unternehmen. Zunächst – klassisch – als Hobby in einem Hundesportverein. Da Spike kein typischer Border Collie war, zeigte er mir bereits nach einiger Zeit deutliche Grenzen meines bisher erworbenen Wissens auf und machte mir klar, was ich noch alles zu lernen hatte, um zu einem wirklichen Team mit ihm zu werden. Und damit begann meine spannende Reise zum professionellen Hundetrainer...
Als weitere Lehrmeisterin entpuppte sich meine Border-Collie Hündin Snow. Snow war von Geburt an taub und erforderte somit ein „spezielles Händchen“.
Seit Dezember 2015 begleitet mich nun meine Mix-Hündin Enya auf meinen privaten und beruflichen Wegen.
Über einige Umwege fand ich mich letztendlich in der Trainingsphilosophie von CumCane wieder und startete dort eine umfassende Ausbildung bei Dr. Ute Blaschke-Berthold. 2009 hing ich den Meisterkittel ganz an den Nagel und leite seitdem hauptberuflich meine Hundeschule Sagesch – jetzt Hund & Wir - im Raum Lüneburg.
All das Wissen und die Erfahrungen aus diversen Seminaren bei verschiedenen Referenten und seit 2010 in enger Zusammenarbeit mit Dr. Ute Blaschke-Berthold, sowie der täglichen Arbeit mit Menschen und ihren Hunden, bilden die Grundlage für meine Tätigkeit als Hundetrainer – insbesondere bei der Arbeit mit sogenannten „verhaltensauffälligen“ Hunden - und als Dozent in Seminaren und Vorträgen zu verschiedenen Themen rund um den Hund.
Seit 2013 bin ich durch die Tierärztekammer Niedersachen zertifiziert und damit auch befähigt, amtliche Hundeprüfungen gemäß dem NHundG abzunehmen.
Bei CumCane Familiari® bilde ich in der Schweiz angehende Hundetrainerinnen und Trainer in der Basisfachausbildung und im Kurs Verhaltensberater aus.
Seit 2015 referiere ich für die ATN AG Seminare im Bereich der Hundetrainerausbildung und bin Autor und Tutor im E-Learning der ATN.
CooleCanido Nord, hundegestützte Pädagogik in der Schule, unterstütze ich ebenfalls seit 2015 in den Basis-Seminaren.

www.hund-und-wir.de