Tierschutzvolksbegehren

Ab 7. Mai 2019 kann auf allen Gemeindeämtern in ganz Österreich bzw. online mittels Handy-Signatur eine Unterstützungserklärung abgegeben werden.

Über dieses Tierschutzvolksbegehren sollen folgende Maßnahmen erreicht werden:

  • Verbesserungen für die Tiere
    Für ein schmerz- und angstfreies Leben
  • Mehr Transparenz bei Lebensmitteln
    Verpflichtende Herkunftskennzeichnung
  • Eine Stärkung unserer Bauern
    Eine tier- und umweltgerechte Landwirtschaft
  • Tierwohl in öffentlichen Küchen
    Steuergeld nur für heimische Produkte

Damit soll Schluss sein mit:

  • Elenden Tiertransporten
    Stoppen wir das Leid auf den Straßen
  • Massenhafter Tierqual
    Schluss mit Kükentöten, Qualzucht & Amputationen
  • Tierleid-Importen
    Kein Billigfleisch aus Horrorhaltung mehr
  • Futtermitteln aus Übersee
    Nein zu genmanipuliertem Regenwald-Soja

www.tierschutzvolksbegehren.at/mitmachen

Initiator und Geschäftsführer: Dr. Sebastian Bohrn Mena

JPG-Dokument (JPG, 794kB)

Möchten Sie noch mehr für die Tiere im TiKo tun?